Erfahren Sie durch unsere Solarberatung, ob sich eine PV-Anlage samt Speicher für Ihr Zuhause lohnt und welche Vorteile auf Sie warten.
Solar-Komplettpaket sichern
Themen auf dieser Seite
FAQ öffnen Icon

    Speicherung Solarenergie: Diese Möglichkeiten gibt es

    Enter berät Immobilienbesitzer persönlich, um mit Sonnenenergie autark und unabhängig von schwankenden Strompreisen zu werden. Wir planen mit Ihnen vor Ort und wägen mit Ihnen Kosten-Nutzen ab. Jetzt Solarberatung anfragen!

    Photovoltaikanlagen erzeugen an sonnigen Tagen viel Energie. Doch was passiert nachts oder bei schlechtem Wetter? Durch Batteriespeicher können Sie Solarstrom speichern – und später bei Bedarf ganz flexibel nutzen. Sie steigern den Eigenverbrauch Ihrer Solarenergie und werden unabhängiger vom Stromnetz. Enter berät Sie jederzeit persönlich über Ihre Möglichkeiten der Speicherung von Solarenergie.

    Das Thema kurz und kompakt

    Checkmark

    Bei der Speicherung von Solarenergie handelt es sich um Akkus, die ungenutzten Solarstrom für den späteren Gebrauch zwischenspeichern.

    Checkmark

    Ein Haushalt mit einer Photovoltaikanlage ohne Speicher verbraucht durchschnittlich 30 % der gewonnenen Energie. Die Speicherung von Solarenergie kann den Eigenverbrauch auf bis zu 70 % steigern.

    Checkmark

    Enter berät private und gewerbliche Immobilienbesitzer persönlich, um mit Sonnenenergie autark und unabhängig von schwankenden Strompreisen zu werden. Wir planen mit Ihnen vor Ort und wägen mit Ihnen Kosten-Nutzen ab. Jetzt Solarberatung anfragen!

    Solar-Komplettpaket mit Enter sichern

    Erfahren Sie durch unsere Solarberatung, ob sich eine PV-Anlage samt Speicher für Ihr Zuhause lohnt und welche Vorteile auf Sie warten. Wir sichern Ihnen die maximale Fördersumme!

    Machen Sie sich unabhängig: Solarstrom speichern für Eigenbedarf und Autarkie

    Solarenergie kann auf verschiedene Arten gespeichert werden, wobei zwischen Wärmeenergie und Solarstrom unterschieden wird. Hier sind die wichtigsten Definitionen:

    Unterschied PV und Solar: Solarthermie: Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen):
    Die Begriffe werden oft synonym verwendet. Dabei ist Solar der allgemeine Begriff für die Nutzung von Sonnenenergie. Photovoltaik hingegen beschreibt die Art, wie diese Energie gesammelt wird. Solarthermie-Anlagen erzeugen Wärmeenergie. Damit erwärmen Sie Ihr Brauchwasser im Haus, bspw. für die Heizung. Diese kann in Wärmespeichern gelagert werden. PV-Anlagen produzieren elektrischen Strom, der direkt im Haus verbraucht werden kann.

    Ohne Speicher wird überschüssiger Stromgewinn automatisch ins öffentliche Netz eingespeist. Haben Sie eine PV-Anlage mit Speicher, passiert das nicht. Ungenutzter Solarstrom wird in Batteriespeichern gespeichert. Dieser lässt sich im Haus dann zeitlich flexibel nutzen – am Abend, im Winter oder an bewölkten Tagen. Erst, wenn die Akkus voll sind, wird gewonnene Energie an das Stromnetz weitergeleitet.

    Der größte Vorteil der Speicherung von Solarenergie liegt in der Steigerung von Ihrem Eigenverbrauch. Er reduziert den Strombezug aus dem öffentlichen Stromnetz noch mehr, als die PV-Anlage allein. Familien in Einfamilienhäusern verbrauchen i. d. R. 15 % bis 30 % ihrer gewonnenen Sonnenenergie. Warum so wenig? Da viele Menschen tagsüber nicht zu Hause sind, kann der gewonnene PV-Strom nicht vollständig genutzt werden. Durch PV-Anlagen mit Speicher kann der Eigenverbrauch auf 70 % gesteigert werden. Wie? Tagsüber ungenutzter Solarstrom wird gespeichert und kann am Abend ausgeschöpft werden.

    Machen Sie sich unabhängig: Solarstrom speichern für Eigenbedarf und Autarkie: Bis zu 70% weniger Strom aus dem Netz mit Solarstromspeicher

    Experten-Tipp: Ohne Stromspeicher wird überschüssig produzierte Solarenergie ins öffentliche Netz eingespeist. Dafür bekommen Sie eine Einspeisevergütung. Früher hat sich diese gelohnt. Allerdings ist das Entgelt mittlerweile geringer als die Höhe der Strompreise. Demnach kann es heute sogar profitabler sein, den Eigenverbrauch zu optimieren, statt überschüssigen Strom abzugeben.

    Haus mit Solaranlagen auf dem Dach

    Wie kann man Solarstrom zwischenspeichern?

    Solarspeicher arbeiten ganz klassisch mit Akkus. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen.

    Das sind die am meisten verbreiteten Akkus zur Speicherung von Solarenergie:

    Lithium-Ionen-Akkus Blei-Akkus
    Lithium-Ionen-Batterien sind in privaten Haushalten am beliebtesten. Sie:

    haben einen hohen Wirkungsgrad,
    bieten eine hohe Energiedichte,
    haben eine recht lange Lebensdauer,
    sind weitestgehend wartungsfrei.

    Daher lohnt sich auch die anfängliche Investition.

    Zur effizienten Stromversorgung werden sie ständig weiterentwickelt und beispielsweise auch für Elektroautos benutzt.
    Blei-Akkus sind schon lange auf dem Markt. Sie sind recht robust und einfach in der Herstellung. Sie:

    bieten einen hohen Wirkungsgrad,
    sind 100 % recyclebar,
    haben eine eher kürzere Lebensdauer.

    Zur Speicherung von Solarenergie gibt es zwei Arten: Blei-Säure-Akkus und Blei-Gel-Akkus

    Vorsicht: Ältere Modelle von Blei-Säure-Akkus haben eine geringe, aber realistische Gefahr auf Knallgasexplosionen.

    Batteriespeicher haben eine kürzere Lebensdauer als Photovoltaik-Anlagen. Während die Anlagen 20–30 Jahre halten, müssen Solarstromspeicher ca. alle 10 Jahre erneuert werden.

    Es gibt auch Möglichkeiten zur Speicherung von Solarenergie ohne Batterie. Hier wird oft von einer Stromcloud oder einem Heizstab gesprochen.

    • Mit einer Stromcloud können Sie Solarstrom als Guthaben speichern. Das heißt, Sie verkaufen quasi überschüssigen Solarstrom und können ihn bei Bedarf später zurückkaufen.
    • Einen Heizstab nutzen Sie, um Wasser zu erhitzen, das in einem Zwischenspeicher warmgehalten wird. Solarstrom wird also in Form von Wärme gespeichert.
    Markt für Solarbatterien um 52% gewachsen

    Wie ist ein Stromspeichersystem aufgebaut?

    Die Speicherung von Solarenergie basiert auf Batterien wie Lithium-Ionen-Batterien. Das ist aber nicht die einzige Komponente im Stromspeichersystem. Die Systeme sind komplex und bestehen aus:

    • der Batterie,
    • einem Batteriemanagementsystem / Energiemanager,
    • Elektronik zur Internetanbindung ans Hausnetz und Überwachung sowie
    • einem Wechselrichter, sodass gewonnener Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt werden kann.

    Der Speicherprozess von Solarenergie sieht so aus:

    1. Ihre PV-Anlage erzeugt mithilfe der Sonne natürlichen Strom.
    2. Dieser wird durch das Managementsystem verteilt. Der PV-Strom wird entweder direkt im Haushalt eingesetzt, in Ihrem Stromspeicher verwahrt oder ins Stromnetz eingespeist.
    3. Ist der Verbrauch hoch und Ihr Solarstromspeicher leer, beziehen Sie automatisch Strom aus dem öffentlichen Netz.

    Eine zentrale Steuereinhalt überwacht die Stromerzeugung und den Stromverbrauch im Haus. So wird der Eigenverbrauch des selbst erzeugten Solarstroms maximiert und die Abhängigkeit vom lokalen Stromversorger und seinen Preisen minimiert. Durch die Kombination aus effizienter Stromerzeugung, intelligenter Verteilung und flexibler Speicherung senken Sie Ihre Energiekosten nachhaltig. Ihr Autarkiegrad erhöht sich.

    PV-Eigenverbrauch mit Stromspeicher

    Welcher Solarspeicher ist der beste für meine Bedürfnisse?

    Die Wahl des richtigen Stromspeichers hängt von mehreren Faktoren ab: die Größe Ihrer Photovoltaikanlage, die Ausrichtung des Hauses, die Menge des erzeugten Stroms und die benötigte Speicherkapazität für Ihren Haushalt. Natürlich spielt auch die Anfangsinvestition eine Rolle und wie viel Geld Sie für das Projekt in die Hand nehmen möchten.

    Die richtige Dimensionierung Ihres Solarspeichers sollten Sie dabei priorisieren. Den meisten Leuten ist die nachhaltige Stromerzeugung ein wichtiges Bedürfnis – und darauf hat die Dimensionierung Einfluss: zu große Speicher werden oft nur halb voll geladen. Hin und wieder schwankt es zu einem vollen Ladezustand. Diese Unregelmäßigkeit lässt die Batterie schneller altern und mindert die Effizienz der Speicherung von Solarenergie. Ist der Speicher zu klein und kann nur weniger Solarstrom speichern, als im Haus eigentlich nötig, greifen Sie wieder automatisch auf das normale Stromnetz zurück.

    Unsere Solarberater unterstützen Sie von Anfang bis Ende – mit unserem Rundum-Service werden Sie von Fachexperten und professionellen Handwerkern persönlich begleitet. Mit der richtigen Planung ist Ihre Speicherung der Solarenergie maximal effizient. Ob Ihre Immobilie die idealen Bedingungen erfüllt, können Sie in einem kostenlosen Termin mit unseren Energieexperten erfahren.

    Was kostet ein Stromspeicher?

    Die Investition in eine PV-Anlage mit Speicher lohnt sich für Privathaushalte immer mehr. Durch die erhöhte Nachfrage und den Wettbewerb sinken die Preise stetig. Die Kosten variieren natürlich je nach Modell, Kapazität und Anbieter. Sie werden meist in Euro pro Kilowattstunde (kWh) berechnet, wobei eine höhere Speicherkapazität oft mit einem geringeren Preis pro kWh einhergeht.

    Speicherart Lebensdauer Preis
    Blei-Säure-Akkus 5–7 Jahre 250 € pro Kilowattstunde
    Blei-Gel-Akkus ca. 10 Jahre ca. 500 € pro Kilowattstunde
    Lithium-Ionen-Akkus 20 Jahre + ca. 550 € pro Kilowattstunde

    Merke: Neben den Kosten für einen Solarspeicher, müssen Sie auch Installationskosten einberechnen.

    Ob sich eine Solaranlage mit Speicherung der Sonnenenergie für Sie lohnt, ermitteln unsere Enter-Solarberater gerne persönlich und individuell. Dabei kann ein Solarstromspeicher direkt mit einer Photovoltaikanlage (auch: Komplettset) oder nachträglich installiert werden.

    Stellen Sie Ihre kostenlose Anfrage!

    Förderungen für Solaranlagen und Batteriespeicher

    Nutzen Sie die Sonne zur Stromerzeugung, können Sie langfristig von steuerlichen Entlastungen profitieren. Aber wird die Anschaffung von PV-Anlagen mit Speicher auch finanziell gefördert? Ja. Die richtigen Förderanträge zu stellen und maximale Förderbeträge zu bekommen, ist auch Teil unseres Rundum-Services bei Enter.

    Verschiedene Programme auf Bundes- und Länderebene geben beim Kauf von Batteriespeichern Zuschüsse – vor allem in Kombination mit der Installation von Solaranlagen. Bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) können Sie beispielsweise Photovoltaikanlagen, mit oder ohne Batteriespeicher, über günstige Kredite finanzieren (KfW-Programm 270). Diese PV-Förderungen 2024 machen Investitionen für Privathaushalte besonders attraktiv.

    Das Wichtigste in Kürze zu den KfW-Konditionen:

    • Gefördert werden PV-Module auf Dächern, an Fassaden oder auf Freiflächen
    • Die Kombination mit anderen Förder­mitteln ist möglich
    • Kredit ab 5,21 % effektivem Jahreszins
    • Bis zu 150 Mio. Euro pro Vorhaben
    • Bis zu 100 % Investitionskosten
    • Bereitstellungsprovision 0,15 % pro Monat
    Experten-Zitat: Laut BSW ist die Nachfrage nach Solarspeichern wachsend. Allein 2020 stieg der Zubau um 47%.

    Sind Solar-Stromspeichern nachhaltig?

    Ob die Speicherung von Solarenergie nachhaltig ist, ist tatsächlich ein diskutiertes Thema. Dabei geht es hier eigentlich nur um die Batterien der Speicher. Während Blei-Akkus 100 % recycelbar sind, ist die Nachhaltigkeit bei Lithium-Ionen-Akkus noch nicht etabliert. Es gibt ökologisch faire Prozesse, diese werden aber nicht konsequent angewandt. Die Herstellung der Batteriespeicher benötigt noch viel Energie und es wird aktiv daran geforscht, Materialmengen für Batterien zu reduzieren und umweltfreundliche Alternativen zu finden. Insgesamt haben die Speicher eine positive Auswirkung auf unsere Umwelt – da Sie den Eigenverbrauch von Sonnenenergie fördern. Das macht uns natürlich unabhängig von fossilen Quellen und verbessert unseren ökologischen Fußabdruck. 

    modernes Haus mit Photovoltaik und PV-Speicher

    Solarberatung mit Enter: Maßgeschneiderte Echtzeit-Planung und unabhängiger Handwerker-Vergleich

    Wenn Sie Ihre:

    • Energieeffizienz im Haus steigern,
    • Stromkosten sparen,
    • und Sonnenenergie dank Solarspeicher autark nutzen wollen

    Ist eine Solarberatung von Enter genau das richtige für Sie!

    Das sind nur einige wenige Vorteile der Installation von Photovoltaik oder gar einer energetischen Sanierung. Doch die anfänglich hohen Investitionen und die Detailarbeit bei der Planung lässt viele Hausbesitzer zögern. 

    Wir von Enter nehmen Ihnen diese Last von den Schultern. Wir unterstützen Sie mit individueller Beratung und Planung. Unsere Energieexperten setzen sich intensiv mit Ihren Bedürfnissen auseinander und begutachten die Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort. So finden wir gemeinsam schnell und unkompliziert die optimale Lösung. Für die Umsetzung Ihres Projekts finden wir die richtigen Handwerker und Photovoltaik-Fachbetriebe in Ihrer Nähe, die sich mit Ihrer Situation genau auskennen und über lokale Kenntnisse verfügen.

    Mit unserem Enter Rundum-Service bieten wir Ihnen also nicht nur qualifizierte Beratung, sondern auch eine reibungslose Umsetzung – von der finanziellen Förderung bis zur Wahl des Solarspeichers.

    Sie sind Asset Manager, Bestandshalter oder Immobilienverwalter?

    Ihre Anfrage wurde abgeschickt!

    Ihr persönlicher Enter Ansprechpartner meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.
    Bitte versuche es erneut!
    Unser Angebot

    Der Rundum Service

    Energieberatung mit Enter

    Jetzt Sanierungsfahrplan (iSFP) beantragen

    Checkmark

    Umfangreiche Energieberatung

    Checkmark

    Vor-Ort-Analyse bei der Immobilie

    Checkmark

    Individuell erstellte Sanierungsstrategie

    Checkmark

    5% extra Förderung auf Sanierung sichern*

    1.690€ ab 390€
    Energieberatung mit Enter

    Hol dir jetzt Top-Handwerker-Angebote!

    Checkmark

    Vergleiche die besten Angebote in deiner Region

    Checkmark

    Exklusive Konditionen & schnelle Umsetzung

    Checkmark

    Durch uns spart der Handwerker Zeit und du Kosten

    Checkmark

    Kostenlos & unverbindlich für Energieberatungskunden

    kostenlos
    Förderservice mit Enter

    Jetzt Förderung beantragen

    Checkmark

    Alle notwendigen Nachweise & Berechnungen

    Checkmark

    bis zu 70% Förderung

    Checkmark

    Zahlung erst nach Antragsstellung

    Checkmark

    Für Energieberatungskunden

    240€

    FAQ

    Lohnt sich das Speichern von Solarstrom?

    Unabhängig davon, wie groß Ihre Photovoltaik-Anlage und der Speicher sind: Wenn Sie am Abend entspannt mit selbst erzeugtem Solarstrom Fernsehen können, hat sich die Investition gelohnt. Ansonsten müssten Sie sich immer nach den Sonnenstunden richten. Der Speicher sorgt also dafür, dass Sie rund um die Uhr Ihren eigenen Strom nutzen, autark und unabhängig vom Stromnetz werden. Für eine genaue Begutachtung und Solarberatung kontaktieren Sie uns.

    Wie wird aus Solarenergie Strom erzeugt?

    Die Solarzellen der Solaranlagen wandeln Sonnenlicht in Strom um. Genauer gesagt Gleitstrom, der über einen Wechselrichter an der Anlage in Wechselstrom umgewandelt wird. Dieser Wechselstrom kann dann im Haus für die Elektrizität genutzt werden. 

    Kann man sich mit einer Photovoltaikanlage mit Stromspeicher komplett selbst mit Strom versorgen?

    Mit einer entsprechend großen PV-Anlage und einem Speicher können Haushalte ihren Eigenverbrauch auf bis zu 70 % steigern. Damit werden Sie zum großen Teil unabhängig vom öffentlichen Stromnetz. Eine komplette Selbstversorgung ist in der Regel aber nicht möglich – vor allem in Monaten mit weniger Sonne. 

    Was kostet ein Solarstromspeicher?

    Durch verschiedene Einflussfaktoren wie Größe und Speicherkapazität lässt sich das nicht pauschalisieren. Sie können sich aber an folgenden Preisen für Stromspeicher orientieren:

    Speicherart Lebensdauer Preis
    Blei-Säure-Akkus 5–7 Jahre 250 € pro Kilowattstunde
    Blei-Gel-Akkus ca. 10 Jahre ca. 500 € pro Kilowattstunde
    Lithium-Ionen-Akkus 20 Jahre + ca. 550 € pro Kilowattstunde

    Enter ist deutschlandweit vertreten und unsere Solar-Fachleute sind innerhalb von 14 Tagen bei Ihnen vor Ort. Lassen Sie sich individuell mit unserer Kosten-Nutzen-Analyse beraten – ob für Stromspeicher oder Komplettsets mit PV-Anlagen.

    Ist die Nachrüstung eines Speichers für eine Bestandsanlage möglich?

    Ja, Solarspeicher lassen sich problemlos nachrüsten. Allerdings ist es meist günstiger, in ein Komplettset (PV-Anlage inklusive Speicher) zu investieren.