Themen auf dieser Seite
FAQ öffnen Icon

    Wie dicht ist dein Haus und wann ist ein Blower-Door Test nützlich?

    Die Energieeffizienz eines Hauses hängt stark von seiner Luftdichtheit ab. Lecks in der Gebäudehülle können zu erheblichen Wärmeverlusten führen, die nicht nur die Umwelt belasten, sondern auch die Heizkosten in die Höhe treiben. Doch wie kann man feststellen, wie dicht ein Haus wirklich ist? Hier kommt der Blower-Door Test (manchmal auch Blow-Door Test genannt) ins Spiel. Dieser Prüfprozess misst die Luftdichtheit eines Gebäudes und hilft dabei, Schwachstellen aufzudecken. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über den Blower-Door Test wissen musst: von der Bedeutung der Luftdichtigkeit bis hin zu Fördermöglichkeiten.

    Das Thema kurz und kompakt

    Checkmark

    Um auf lange Sicht Stromkosten zu sparen, ist eine Luftdichtheitsmessung wichtig, denn sie gibt einen wichtigen Einblick in den Zustand der eigenen vier Wände.

    Checkmark

    Ein Blower-Door Test misst die Luftdichtheit und hilft dabei, Schwachstellen zu identifizieren.

    Checkmark

    Enter steht dir als kompetenter Rund-um-Sanierungspartner zur Seite und unterstützt dich dabei, dein Haus energetisch zu optimieren.

    Unser Angebot

    Der Rundum Service

    Energieberatung mit Enter

    Jetzt Sanierungsfahrplan (iSFP) beantragen

    Checkmark

    Umfangreiche Energieberatung

    Checkmark

    Vor-Ort-Analyse bei dir Zuhause

    Checkmark

    Individuell erstellte Sanierungsstrategie

    Checkmark

    5% extra Förderung auf Sanierung sichern*

    1.690€ ab 390€
    Energieberatung mit Enter

    Hol dir jetzt Top-Handwerker-Angebote!

    Checkmark

    Vergleiche die besten Angebote in deiner Region

    Checkmark

    Exklusive Konditionen & schnelle Umsetzung

    Checkmark

    Durch uns spart der Handwerker Zeit und du Kosten

    Checkmark

    Kostenlos & unverbindlich für Energieberatungskunden

    kostenlos
    Förderservice mit Enter

    Jetzt Förderung beantragen

    Checkmark

    Alle notwendigen Nachweise & Berechnungen

    Checkmark

    bis zu 70% Förderung

    Checkmark

    Zahlung erst nach Antragsstellung

    Checkmark

    Für Energieberatungskunden

    240€

    Unsere Häuser und ihre Schwachstellen

    Häuser können durch verschiedene Faktoren undichte Stellen aufweisen. Diese können dazu führen, dass wertvolle Wärmeenergie verloren geht und die Heizkosten steigen. Mit einem Blower-Door Test kann die Luftdichtheit von einem Haus gemessen und mögliche Leckagen identifiziert werden.

    Eine undichte Hausstruktur kann aufgrund von Rissen, schlechter Isolierung oder Bauschäden auftreten. Durch diese Leckagen kann warme Luft entweichen und kalte Luft von außen eindringen, was zu Energieverlust und erhöhten Heizkosten führt. Um solche Probleme zu identifizieren und zu beheben, ist ein Blower-Door Test eine effektive Methode

    Der Blow-Door Test misst die Luftdichtheit von einem Haus, indem ein konstanter Luftstrom erzeugt wird und mögliche Leckagen sichtbar gemacht werden. Auf diese Weise können undichte Stellen erkannt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um die Energieeffizienz des Hauses zu verbessern und die Heizkosten zu senken.

    Unsere Häuser und ihre Schwachstellen

    Was ist Luftdichtheit?

    Luftdichtheit bezeichnet die Fähigkeit von einem Gebäude, ungewollte Luftströmungen durch die Gebäudehülle zu verhindern. Eine gute Dichtheit ist von großer Bedeutung für die Energieeffizienz, da sie nicht nur Wärmeverluste minimiert und Heizkosten senkt, sondern auch das Raumklima verbessert. 

    Durch eine effektive Luftdichtheit werden Zugluft, Kondensationsprobleme und Feuchtigkeitseintritt reduziert, was zu einem angenehmen und gesunden Innenraumklima in Gebäuden führt. Darüber hinaus kann eine gute Dichtheit dazu beitragen, den Schallpegel von Außenlärmquellen zu reduzieren und somit den Wohnkomfort zusätzlich zu verbessern. Durch die Beachtung der luftdichten Bauweise können Gebäude langfristig energieeffizient und nachhaltig betrieben werden.

    Was ist Luftdichtheit?

    Blower-Door-Messung im Altbau

    In älteren Gebäuden, den sogenannten Altbauten, kann die Luftdichtheit oft durch alternde, undichte Fenster und Türen oder Risse im Mauerwerk beeinträchtigt sein. Eine Blower-Door-Messung, auch als Gebäudedrucktest bekannt, kann dabei helfen, diese Schwachstellen genau zu identifizieren und zu lokalisieren. Dies ermöglicht eine gezielte Planung von Sanierungsmaßnahmen, um eine verbesserte energetische Effizienz und höhere Wohnqualität zu erreichen.

    Blower Door Messung im Neubau

    Auch in Neubauten ist ein Blower-Door Test sinnvoll, um sicherzustellen, dass die Gebäudehülle ordnungsgemäß abgedichtet ist und keine unerwünschten Luftströmungen auftreten. Der Test kann auch als Kontrollinstrument während des Bauvorgangs verwendet werden, um mögliche Mängel frühzeitig zu erkennen und zu beheben.

    Warum sollte man einen Blower-Door Test machen?

    Das Gebäudeenergiegesetz schreibt für Neubauten vor, „dass die wärmeübertragende Umfassungsfläche einschließlich der Fugen dauerhaft luftundurchlässig nach den anerkannten Regeln der Technik abgedichtet ist“ (§ 13). 

    Ein Blower-Door Test ist ein wichtiges Messverfahren, um die Energieeffizienz von einem Haus zu optimieren und die Heizkosten nachhaltig zu senken. Durch diese Messung können Leckagen (Bauschäden, Risse, Undichtigkeiten an Türen und Fenstern usw.) in der Gebäudehülle genau identifiziert werden, was es ermöglicht, gezielte Maßnahmen zur Behebung dieser Schwachstellen zu planen und umzusetzen.

    Dadurch wird nicht nur der Wohnkomfort verbessert, sondern auch eine langfristige Einsparung an Energiekosten erzielt. Der Blower-Door Test ist somit ein unverzichtbarer Schritt bei der Optimierung der Gebäudeeffizienz und trägt zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks bei.

    Warum sollte man einen Blower-Door Test machen?

    Wie läuft ein Differenzdruck Messverfahren / Blower-Door Test ab?

    Bei einem Blower-Door Test handelt es sich um ein Verfahren, bei dem ein spezieller Ventilator in eine Außentür eingebaut wird. Dieser Ventilator saugt die Luft aus dem Gebäude, wodurch ein Unterdruck erzeugt wird. Anschließend wird genau gemessen, wie schnell die Außenluft wieder in das Gebäude strömt

    Ein Blower-Door Test ist eine effektive Methode, um die Qualität der Gebäudehülle zu überprüfen und eventuelle Leckagen oder unerwünschten Luftaustausch aufzudecken.

    Wie funktioniert ein Blower-Door Test?

    Wie lange dauert eine Blower-Door-Messung?

    Ein Blower-Door Test dauert in der Regel zwischen ein und zwei Stunden. Die genaue Dauer kann jedoch nach Größe, Komplexität und Anzahl der Gebäudeeinheiten variieren. Bei größeren und komplexeren Gebäuden mit mehreren Wohneinheiten kann der Testprozess etwas länger dauern, während bei kleineren Einheiten oder einfacheren Gebäuden die Dauer tendenziell kürzer ist. 

    Die Dauer kann auch davon abhängen, ob bestimmte Probleme oder Herausforderungen während der Messung auftreten, die zusätzliche Zeit erfordern könnten. In jedem Fall ist es wichtig, ausreichend Zeit für den Blower-Door Test einzuplanen, um genaue und aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen.

    Auswertung der Blower-Door-Test-Werte

    Nach dem Blower-Door Test wird ein detailliertes Protokoll erstellt, das nicht nur die gemessenen Werte, sondern auch die daraus resultierende Luftwechselrate enthält. Dieses Protokoll gibt umfassenden Aufschluss über die Luftdichtheit von einem Gebäude und identifiziert mögliche Schwachstellen, um eine effiziente Energieeinsparung sowie optimalen Wohnkomfort zu gewährleisten. 

    Die detaillierte Analyse ermöglicht es Fachleuten, gezielte Maßnahmen zur Verbesserung der Gebäudehülle und Reduzierung von Energieverlusten zu empfehlen. So kann die Qualität und Nachhaltigkeit des Gebäudes langfristig gewährleistet werden.

    Auswertung der Blower-Door-Test-Werte

    Für wen lohnt sich ein Blower-Door Test?

    Ein Blower-Door Test lohnt sich für alle Hausbesitzer, die ihre Energieeffizienz verbessern und ihre Heizkosten senken möchten. Er ist besonders sinnvoll bei geplanten Sanierungsmaßnahmen oder beim Neubau eines Hauses.

    Ist ein Blower-Door Test Pflicht?

    Grundsätzlich ist dieser Test in Deutschland nicht gesetzlich vorgeschrieben. Allerdings ist er Standard bei vielen Bauvorhaben und wird benötigt, wenn der Nachweis der Luftdichtheit gefordert wird. Besonders wenn raumlufttechnische Anlagen wie eine kontrollierte Wohnungslüftung eingebaut werden, wird der Test zur Pflicht. Zudem kann es sein, dass du für bestimmte Förderprogramme einen Blower-Door Test nachweisen musst.

    Mit welchen Leistungen kann ich die Blower-Door-Messung kombinieren?

    Ein Blower-Door Test kann mit anderen Leistungen zur Verbesserung der Energieeffizienz kombiniert werden, wie z. B. einer Wärmebildkamera-Untersuchung.

    Bei dieser Methode wird mit einer Wärmebildkamera gearbeitet, um Wärmebrücken und Isolationsmängel aufzudecken. Eine solche Kombination ist besonders effektiv, da der Blower-Door Test die Luftdichtheit prüft und die Thermografie die Wärmedämmung – zwei Aspekte, die Hand in Hand gehen sollten, um ein energetisch optimales Gebäude zu schaffen.

    Außerdem ist es sinnvoll, eine solche Messung mit einer ausführlichen Energieberatung zu kombinieren, um ein einheitliches Bild über Optimierungspotenziale im Haus zu erlangen. Mit einem Energieeffizienz-Experten von Enter kannst du einfach und schnell erfahren, wie du Energie sparen kannst. 

    Mit welchen Leistungen kann ich die Blower-Door-Messung kombinieren?

    Förderungen von Blower-Door Test

    Viele Gemeinden und Städte fördern den Blower-Door Test. Es lohnt sich also, nach entsprechenden Fördermitteln zu fragen. Darüber hinaus ist der Nachweis des Blower-Door Tests – das heißt, der erreichten Luftdichtheit eines Gebäudes – für bestimmte Förderprogramme erforderlich.

    Einer der wichtigsten Förderer ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), das den Luftdichtheitstest im Rahmen der Vor-Ort-Energieberatung fördert. Aber auch die KfW-Bankengruppe (Kreditanstalt für Wiederaufbau) ist ein bedeutender Partner, wenn es um die Förderung von Maßnahmen zur Energieeffizienz geht. Die KfW-Bankengruppe ist eine deutsche staatliche Entwicklungsbank, die Förderkredite und -programme anbietet, um wirtschaftliche, soziale und ökologische Bedingungen weltweit zu verbessern, einschließlich der Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen. Sie fordert für ihre Förderungen einen Nachweis über die Luftdichtheit, den du mit einem Blower-Door Test erbringen kannst.

    Die Kosten für einen Blower-Door-Test variieren zwischen 200 und 700 Euro, abhängig vom Umfang des Angebots. Doch betrachte diese Ausgabe nicht als reine Kostenposition, sondern vielmehr als Investition in die Zukunft deines Zuhauses. Denn ein gut durchgeführter Blower-Door-Test kann dir langfristig hohe Energieeinsparungen und eine verbesserte Raumluftqualität bringen.

    Also, warum noch zögern? Nutze die attraktiven Fördermöglichkeiten und sorge gleichzeitig für eine optimale Energieeffizienz deines Eigenheims! Enter bietet im Rahmen eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP) einen Förderservice an, der dir die maximale Fördersumme garantiert.

    Gestalte deine Zukunft nachhaltig – wähle Enter

    Du möchtest dein Gebäude energetisch sanieren und suchst einen zuverlässigen Partner für den Blower-Door Test? Dann bist du bei Enter genau richtig. Wir sind Experten für die energetische Modernisierung und können dir mit unserem Know-how und unserer langjährigen Erfahrung zur Seite stehen.

    Also, worauf wartest du noch? Kontaktiere uns heute noch und lass uns gemeinsam dein Gebäude energetisch optimieren. 

    FAQs

    Was sagt der Blower-Door Test aus?

    Der Blower-Door Test gibt Aufschluss über die Luftdichtheit eines Gebäudes. Er misst, wie schnell die Außenluft in das Gebäude strömt, wenn ein Unterdruck erzeugt wird. Dies gibt Aufschluss über mögliche Leckagen in der Gebäudehülle.

    Wann ist ein Blower-Door Test notwendig?

    Ein Blower-Door Test ist immer dann sinnvoll, wenn die Energieeffizienz eines Gebäudes verbessert werden soll. Er ist besonders wichtig bei geplanten Sanierungsmaßnahmen oder beim Neubau eines Hauses.

    Was ist ein guter Wert beim Blower-Door Test?

    Ein guter Wert beim Blower-Door Test hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der Größe und dem Alter des Gebäudes. Im Allgemeinen gilt: Je niedriger der Wert, desto besser ist die Luftdichtheit des Gebäudes.

    Wie läuft Blower-Door Test ab?

    Bei einem Blower-Door Test wird ein Ventilator in eine Außentür eingebaut, der die Luft aus dem Gebäude saugt und so einen Unterdruck erzeugt. Anschließend wird gemessen, wie schnell die Außenluft wieder in das Gebäude strömt. Dies gibt Aufschluss über die Luftdichtheit des Gebäudes.