Themen auf dieser Seite
FAQ öffnen Icon

    Förderung Wärmepumpe 2024: Bis zu 70 % Zuschuss sichern mit Enter

    Warum sollten Hausbesitzer gerade jetzt über den Einbau einer Wärmepumpe nachdenken? Die Antwort liegt in den attraktiven Fördermöglichkeiten, die sich im Jahr 2024 bieten. Angesichts steigender Energiepreise und dem wachsenden Bewusstsein für Klimaschutz, eröffnen Wärmepumpen eine Chance, nicht nur umweltfreundlich, sondern auch wirtschaftlich zu heizen. Die BAFA-Förderung für Einzelmaßnahmen und die KfW-Förderung für Effizienzhäuser sind nur einige der Wege, wie du bis zu 70 % Zuschuss für deine Wärmepumpe sichern kannst. Mit Enter an deiner Seite wird der Weg zur Wärmepumpenförderung einfach und unkompliziert. Wir zeigen dir, welche Voraussetzungen du erfüllen musst, um von diesen Förderungen zu profitieren und wie du den Antrag effizient und erfolgreich stellen kannst.

    Das Thema kurz und kompakt

    Checkmark

    Umfassende Förderprogramme in 2024: Im Jahr 2024 bieten verschiedene staatliche Programme im Rahmen des BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude) lukrative Fördermöglichkeiten für Wärmepumpen. Diese Programme zielen darauf ab, den Einsatz erneuerbarer Energien im Bereich Heizung zu unterstützen und bieten attraktive Zuschüsse, die bis zu 70 % der Kosten decken können.

    Checkmark

    Förderung für Neubau und Sanierung: Egal ob du ein neues Haus baust oder eine bestehende Immobilie sanierst, die Förderungen für Wärmepumpen sind umfangreich und vielfältig. Sie sind darauf ausgelegt, die Energieeffizienz zu steigern und umweltschonende Heizlösungen zu fördern.

    Checkmark

    Einfacher Antragsprozess mit Enter: Enter macht den Prozess der Antragstellung für Fördermittel einfach und unkompliziert. Mit umfassender Energieberatung inklusive Sanierungsfahrplan sorgen wir dafür, dass du die maximale Förderhöhe für dein Projekt sicherst und den Antrag erfolgreich stellen kannst.

    Checkmark

    Enter ist dein Rund-um-Sanierungspartner und hilft dir, das passende Heizsystem für deine Bedürfnisse zu finden.

    Unser Angebot

    Der Rundum Service

    Energieberatung mit Enter

    Jetzt Sanierungsfahrplan (iSFP) beantragen

    Checkmark

    Umfangreiche Energieberatung

    Checkmark

    Vor-Ort-Analyse bei dir Zuhause

    Checkmark

    Individuell erstellte Sanierungsstrategie

    Checkmark

    5% extra Förderung auf Sanierung sichern*

    1.690€ ab 390€
    Energieberatung mit Enter

    Hol dir jetzt Top-Handwerker-Angebote!

    Checkmark

    Vergleiche die besten Angebote in deiner Region

    Checkmark

    Exklusive Konditionen & schnelle Umsetzung

    Checkmark

    Durch uns spart der Handwerker Zeit und du Kosten

    Checkmark

    Kostenlos & unverbindlich für Energieberatungskunden

    kostenlos
    Förderservice mit Enter

    Jetzt Förderung beantragen

    Checkmark

    Alle notwendigen Nachweise & Berechnungen

    Checkmark

    bis zu 70% Förderung

    Checkmark

    Zahlung erst nach Antragsstellung

    Checkmark

    Für Energieberatungskunden

    240€

    BEG-Förderung für Neubau und Sanierung: Schnell und einfach erklärt

    Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist eine bedeutende Säule in der Förderlandschaft für Wärmepumpen, besonders für Hausbesitzer, die entweder einen Neubau planen oder eine umfassende Sanierung ihres bestehenden Hauses in Angriff nehmen möchten. Die BEG bündelt Zuschuss- und Kredit-Förderprogramme, die von der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) und dem BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) vergeben werden. Hier sind die Schlüsselaspekte, die du wissen solltest:

    Breite Anwendbarkeit

    Die BEG-Förderungen decken sowohl Neubauten als auch Sanierungsprojekte ab. Das bedeutet, unabhängig davon, ob du ein neues energieeffizientes Haus baust oder deine bestehende Immobilie auf den neuesten Stand der Energieeffizienz bringen möchtest, die BEG kann dir dabei finanziell unter die Arme greifen.

    Attraktive Zuschüsse und Kredite

    Die Förderung umfasst sowohl direkte Zuschüsse als auch vergünstigte Kredite. Je nachdem, wie energieeffizient dein Projekt ist, kannst du von erheblichen finanziellen Vorteilen profitieren. Weitere Informationen zum Thema Wärmepumpe finanzieren gibt es hier.

    Fokus auf Nachhaltigkeit

    Ein wesentlicher Bestandteil der BEG-Förderung ist die Unterstützung von Maßnahmen, die zu einer Reduzierung des CO₂-Ausstoßes und zur Steigerung der Energieeffizienz beitragen. Wärmepumpen, als eine der saubersten und effizientesten Heizungsmethoden, stehen daher im Mittelpunkt dieser Förderung.

    Tipp: Mit dem Förderrechner vom Bundesverband Wärmepumpe (BWP) erhältst du maßgeschneiderte Informationen zur möglichen Höhe des Zuschusses, zu technischen Anforderungen sowie zum richtigen Antragsverfahren.

    BEG-förderfähige Lösungen für die Wärmepumpenheizung

    • 30.000 Euro als Obergrenze der förderfähigen Kosten
    • 30 % Grundförderung für Heizungen, die auf mind. 65 % erneuerbarer Energien basieren
    • 5 % Effizienzbonus für Wärmepumpen
    • 20 % Klima-Geschwindigkeitsbonus
    • 30 % Einkommensbonus
    • 70 % als maximaler Zuschuss
    BEG-förderfähige Lösungen für die Wärmepumpenheizung 2024

    BAFA-Förderung der Wärmepumpe: Einzelmaßnahmen

    Die Förderung von Wärmepumpen durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als Teil der „Heizen mit Erneuerbaren Energien" ist besonders attraktiv für Eigenheimbesitzer, die in umweltfreundliche Heiztechnologien investieren möchten. Hier sind die wichtigsten Aspekte der BAFA-Förderung:

    • Zielgruppe und Förderumfang: Diese Förderung richtet sich an private Eigentümer von Wohngebäuden und unterstützt den Einbau von Wärmepumpen als Einzelmaßnahme. Im Gegensatz zu umfassenden Sanierungen, wo ein gesamtes Gebäude auf einen bestimmten Effizienzstandard gebracht wird, fokussiert sich diese Förderung auf die spezifische Maßnahme des Wärmepumpeneinbaus.
    • Höhe der Förderung: Die Förderhöhe hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Art der Wärmepumpe und ihrer Effizienz. Generell bietet die BAFA attraktive Zuschüsse, die einen signifikanten Teil der Installationskosten decken können. Die Höchstförderung beträgt 70 %. 

    Antragsverfahren: Der Antrag auf BAFA-Förderung muss vor Beginn der Maßnahme gestellt werden. Enter unterstützt dich dabei, den Antrag korrekt und fristgerecht einzureichen, um die Chancen auf eine erfolgreiche Förderung zu maximieren.

    BAFA-Förderung der Wärmepumpe: Einzelmaßnahmen

    KfW-Förderung der Wärmepumpe: Effizienzhaus

    Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet eine Reihe von Förderprogrammen an, die insbesondere für die Finanzierung von energieeffizienten Bau- und Sanierungsprojekten, einschließlich der Installation von Wärmepumpen, von Bedeutung sind. Hier sind die wichtigsten Punkte zur KfW-Förderung:

    • Effizienzhaus Förderung: Die KfW fördert den Bau oder die Sanierung zu einem sogenannten Effizienzhaus. Je höher der Effizienzstandard des Gebäudes, desto höher ist die mögliche Förderung. Wärmepumpen spielen eine Schlüsselrolle in der Erreichung dieser hohen Effizienzstandards.
    • Förderoptionen: Die KfW bietet sowohl zinsgünstige Kredite als auch Tilgungszuschüsse. Der Umfang der Förderung hängt von verschiedenen Faktoren wie dem erreichten Effizienzstandard und der Art der Maßnahme ab.

    Nachhaltige Energieversorgung: Mit der Förderung von Wärmepumpen zielt die KfW darauf ab, den Umstieg auf nachhaltige Energiequellen zu unterstützen und gleichzeitig die Energieeffizienz von Gebäuden zu steigern.

    Staatliche Heizungsförderung nach BEG

    Aktuelles: Wärmepumpenförderung 2024 durch Haushaltskrise in Gefahr?

    Inmitten der sich verändernden wirtschaftlichen Landschaft und Haushaltsdebatten stellt sich die Frage, wie sich diese Entwicklungen auf die Förderung von Wärmepumpen im Jahr 2024 auswirken könnten. Aufgrund von Haushaltskrisen und wirtschaftlichen Schwankungen könnten die für die Wärmepumpenförderung vorgesehenen Budgets überdacht oder angepasst werden. Dies führt zu einer gewissen Unsicherheit bezüglich der Verfügbarkeit und Höhe der Fördermittel.

    Für Hausbesitzer, die planen, in nachhaltige Heiztechnologien zu investieren, bedeutet dies, dass sie die Entwicklungen genau beobachten und zeitnah handeln sollten, um von den bestehenden Fördermöglichkeiten zu profitieren.

    Enter bleibt am Puls der Zeit und informiert dich über die neuesten Entwicklungen in der Förderlandschaft. Wir bieten dir aktuelle Informationen und Beratung, um sicherzustellen, dass du die besten Entscheidungen für dein Projekt triffst und von verfügbaren Fördermitteln profitierst. Die Zukunft der Wärmepumpenförderung mag zwar von Unsicherheiten geprägt sein, aber durch die kontinuierliche Unterstützung und Beratung von Enter kannst du diese Herausforderungen meistern und die Vorteile einer effizienten und umweltfreundlichen Heizlösung optimal nutzen.

    Laut einer gemeinsamen Absatzstatistik von BWP (Bundesverband Wärmepumpe) und BDH (Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie) stieg der Absatz von Heizungswärmepumpen in Deutschland im Jahr 2022 um 53 % auf insgesamt 236.000 Geräte. Dieser Anstieg zeigt, dass Wärmepumpen als effizientes und umweltfreundliches Heizsystem immer beliebter werden.

    Absatzzahlen für Heizungswärmepumpen in Deutschland 2016 is 2022

    Für welche Wärmepumpen gibt es Förderungen?

    Die Förderlandschaft für Wärmepumpen ist vielfältig, und nicht jede Wärmepumpe qualifiziert sich automatisch für Fördermittel. Generell werden Luft-Wasser-Wärmepumpen, Luft-Luft-Wärmepumpen, Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen gefördert. Jeder Typ hat spezifische Eigenschaften und Einsatzgebiete, die bei der Auswahl und Förderung berücksichtigt werden müssen.

    Die Förderfähigkeit einer Wärmepumpe hängt oft von ihrer Effizienz ab. Wärmepumpen, die bestimmte Effizienzkriterien erfüllen, sind eher förderfähig. Dies beinhaltet Aspekte wie die Jahresarbeitszahl (JAZ) und die Energieeffizienzklasse.

    Abhängig vom spezifischen Förderprogramm können weitere Anforderungen gelten, wie z. B. die Notwendigkeit einer Kombination mit anderen energieeffizienten Maßnahmen oder die Einhaltung bestimmter Umweltstandards. Eine Liste mit förderfähigen Wärmepumpen findest du beim BAFA.

    Mit Enter als deinem Rund-um-Sanierungspartner wirst du durch diese komplexen Kriterien navigiert und findest die Wärmepumpe, die nicht nur zu deinem Heizbedarf passt, sondern auch maximale Förderung sichert. Wir helfen dir dabei, die richtige Wahl zu treffen und den Förderantrag erfolgreich zu stellen.

    Für welche Wärmepumpen gibt es Förderungen?

    Welche spezifischen Voraussetzungen gibt es für die Wärmepumpenförderung?

    Um von der Förderung für Wärmepumpen zu profitieren, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Hier sind die wesentlichen Bedingungen, die du kennen solltest:

    Technische Voraussetzungen

    Wärmepumpen müssen bestimmte technische Kriterien erfüllen, um förderfähig zu sein. Dazu zählen Effizienzstandards wie eine hohe Jahresarbeitszahl (JAZ) und die Einhaltung spezifischer Umwelt- und Leistungsstandards. Ab 2024 wird gemäß den Neuerungen im Gebäudeenergiegesetz (GEG) eine JAZ von mindestens 3,0 vorausgesetzt. Darüber hinaus müssen nach der Installation der Wärmepumpe mindestens 65 % der Wohnfläche durch erneuerbare Energien beheizt werden.

    Qualifizierte Installation

    Die Installation der Wärmepumpe muss von einem qualifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden. Dies stellt sicher, dass die Anlage korrekt installiert und gewartet wird, was für die Förderfähigkeit entscheidend ist. Durch unseren Handwerker-Service sparst du Zeit bei der Suche von qualifizierten Betrieben und hast gleichzeitig die Garantie für eine reibungslose Installation.

    Energieberatung

    In einigen Fällen kann eine professionelle Energieberatung oder ein Energieaudit erforderlich sein, um zu bestimmen, ob eine Wärmepumpe die effizienteste Lösung für das Gebäude ist. Mit der unabhängigen und zertifizierten Energieberatung von Enter bekommst du zusätzlich einen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) und sicherst dir so die maximale Fördersumme!

    Förderung einer Wärmepumpe im Altbau

    Die Installation einer Wärmepumpe in einem Altbau stellt eine effiziente Möglichkeit dar, die Energieeffizienz zu steigern und den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Altbauten haben jedoch oft nicht die gleichen energieeffizienten Eigenschaften wie Neubauten. Deshalb ist es wichtig, die Wärmepumpe und die Gebäudeisolierung aufeinander abzustimmen, um eine effiziente Heizleistung zu gewährleisten.

    Eine professionelle Energieberatung ist oft ein wichtiger Schritt, um die Eignung eines Altbaus für eine Wärmepumpe zu bewerten und die optimale Lösung zu finden. Enter bietet dir diese Beratung, um sicherzustellen, dass dein Altbau von der Nachrüstung der Wärmepumpentechnologie optimal profitiert. Mit der Expertise von Enter kannst du die Herausforderungen der Modernisierung eines Altbaus meistern und dir die verfügbaren Fördermittel sichern!

    Förderung einer Wärmepumpe im Neubau

    Die Installation einer Wärmepumpe in einem Neubau bietet eine hervorragende Gelegenheit, von Anfang an auf eine nachhaltige und energieeffiziente Heizlösung zu setzen. Neubauten bieten oft die besten Voraussetzungen für die Installation einer Wärmepumpe, da sie von Grund auf mit Blick auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit konzipiert werden können. Dies schließt Aspekte wie eine hocheffiziente Dämmung und eine optimale Ausrichtung für die Nutzung erneuerbarer Energiequellen ein.

    Oft können Förderungen für Wärmepumpen mit anderen energieeffizienten Maßnahmen, wie beispielsweise Solarenergieanlagen oder Hybrid-Gasheizungen, kombiniert werden, um eine umfassende und nachhaltige Energielösung für den Neubau zu schaffen.

    Mit Enter’s umfassender Beratung und Unterstützung kannst du die optimalen Fördermöglichkeiten für dein Neubauprojekt ausschöpfen und sicherstellen, dass deine Wärmepumpe effizient und effektiv arbeitet.

    Steuerliche Vorteile für Wärmepumpen

    Neben direkten Fördermitteln bieten Wärmepumpen auch steuerliche Vorteile, die für Hausbesitzer besonders attraktiv sein können. Ein Überblick über die steuerlichen Aspekte:

    • Absetzbarkeit von Sanierungskosten: Hausbesitzer können unter bestimmten Bedingungen die Kosten für die Installation einer Wärmepumpe steuerlich geltend machen. Dies gilt sowohl für Altbau-Sanierungen als auch für Neubauprojekte.
    • Steuerbonus für energetische Maßnahmen: Für energetische Sanierungsmaßnahmen, wie den Einbau einer Wärmepumpe, kann ein Steuerbonus in Anspruch genommen werden. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren können Teile der Investitionskosten von der Steuerschuld abgezogen werden.
    • Kombination mit anderen Fördermitteln: In einigen Fällen lässt sich der Steuerbonus mit anderen Förderprogrammen kombinieren, wodurch die finanzielle Belastung weiter reduziert wird.

    Fazit: Schnell und einfach Antrag auf Förderung für Wärmepumpen stellen mit Enter

    Staatliche Zuschüsse für Wärmepumpen bieten eine hervorragende Gelegenheit, in eine nachhaltige und effiziente Heizlösung zu investieren. Egal, ob es sich um einen Neubau oder die Sanierung eines Altbaus handelt, die verfügbaren Förderprogramme und steuerlichen Vorteile machen den Umstieg auf eine Wärmepumpe attraktiv und finanziell erreichbar.

    Mit einer Vielzahl von Förderprogrammen sowie steuerlichen Anreizen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Kosten für den Einbau einer Wärmepumpe zu reduzieren. Enter bietet dir umfassende Beratung und Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Wärmepumpe, der Erfüllung technischer Voraussetzungen, der Navigation durch den Antragsprozess und der Vermeidung von möglichen Problemen.

    Durch die Entscheidung für eine Wärmepumpe investierst du in die Zukunft deines Zuhauses. Du reduzierst nicht nur deine Energiekosten und sicherst dir eine konstante Wärme, sondern leistest auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

    Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um die Fördermöglichkeiten für dein Projekt zu erkunden. Kontaktiere uns noch heute, um deine individuelle Beratung zu starten und den Antrag auf Förderung schnell und einfach zu stellen. Registriere dich kostenlos und erhalte sofort eine erste Schätzung für den Sanierungsbedarf deiner Immobilie.

    FAQs

    Werden Wärmepumpen 2024 noch gefördert?

    Ja, auch im Jahr 2024 werden Wärmepumpen voraussichtlich gefördert. Die genauen Bedingungen und Fördersätze können sich jedoch ändern, abhängig von politischen Entscheidungen und Budgets. Es empfiehlt sich, aktuelle Informationen und Richtlinien bei zuverlässigen Quellen wie Enter oder den entsprechenden Förderinstitutionen zu überprüfen.

    Wie viel Förderung bekommt man für eine Wärmepumpe?

    Die Höhe der Förderung für eine Wärmepumpe hängt vom jeweiligen Förderprogramm und den spezifischen Eigenschaften der Wärmepumpe ab. Maximal werden ab 2024 bis zu 70 % Förderung möglich sein. In Deutschland können die Fördersätze unter Programmen wie BAFA und KfW variieren. 

    Wer bekommt Förderungen für Wärmepumpen?

    Förderungen für Wärmepumpen stehen in der Regel privaten Hausbesitzern, Vermietern und teilweise auch Unternehmen zur Verfügung, die in energieeffiziente Heizsysteme investieren möchten. Die genauen Anspruchsvoraussetzungen variieren je nach Förderprogramm, wobei sowohl Neubauten als auch Bestandsgebäude berücksichtigt werden können.